Ein erfolgreicher Start für das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX: Eine verbesserte Version der Falcon 9 Rakete ist vom Kennedy-Raumfahrtcenter in Florida abgehoben. Mit an Bord war ein Telekommunikationssatellit für Bangladesch.

Nur einige Minuten später landete die erste Raketenstufe, der sogenannte „Booster“, wieder sicher auf einer Plattform im Atlantik.

Die Falcon 9 Block 5 soll stärker, zuverlässiger, leistungsfähiger und vor allem noch einfacher und häufiger wiederverwendbar sein, so SpaceX Gründer Elon Musk. Ziel sei es, den wiederverwendbaren Teil innerhalb von 24 Stunden sogar zwei Mal starten zu lassen. Teile der Rakete sollen bis zu zehn Mal wiederverwendet werden.

Die modernisierte Falcon 9-Rakete soll in der Zukunft unter anderem Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS bringen – womöglich noch in diesem Jahr, kündigte Musk an.

Der jetzt erfolgte Jungfernflug musste allerdings um 24-Stunden verschoben werden. Grund war ein technischer Fehler.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here