Eine russische Sojus-Weltraumkapsel ist sicher zur Erde zurückgekehrt. Rund dreieinhalb Stunden nach dem Abdocken von der Internationalen Raumstation ISS landete das Raumfahrzeug in der Steppe Kasachstans.

An Bord waren ein Japaner, ein Russe und ein US-Amerikaner. Sie waren 168 Tage da oben und haben die Erde etwa 2.600 Mal umkreist.

Auf der Raumstation ist damit Platz für eine neue Crew. Zu ihr wird auch der deutsche Astro-Star Alexander Gerst gehören. Er wird am 6. Juni vom Kosmodrom Baikonur, ebenfalls in Kasachstan, ins All geschossen. Gerst erwartet eine besondere Aufgabe: Er darf einige Wochen lang das Kommando auf der Raumstation übernehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here