Bei einem Busunfall in Uganda sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten sind laut Polizeiangaben drei Kinder, zahlreiche weitere Menschen wurden verletzt.

Der Unfall geschah in Kiryandongo im Nordwesten Ugandas. Der Bus habe zunächst einen Traktor gerammt und sei dann gegen einen mit Bier beladenen Laster gefahren, hieß es.

In Uganda kommt es immer wieder zu Busunfällen. Oft sind sie auf zu schnelles Fahren, Trunkenheit am Steuer oder den schlechten Zustand der Fahrzeuge zurückzuführen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here