Sechs Wochen nach Unterzeichnung des Abkommens zur Beilegung im Namensstreit zwischen Mazedonien und Griechenland steht fest, wann die Bürgerinnen und Bürger in Mazedonien über die Einigung abstimmen sollen. Das Parlament in Skopje entschied, das Referendum am 30. September abzuhalten. Die Opposition, die den mit Griechenland erzielten Kompromiss ablehnt, boykottierte die Abstimmung.

Nach der Entscheidung vom Juni gab es in beiden Ländern Proteste von Nationalisten. Die Regierungen beider Staaten hatten sich darauf geeinigt, den Namen Mazedoniens in Nord-Mazedonien zu ändern, wenn Griechenland sein Veto gegen die Nato- und EU-Annäherung des Landes aufgibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here