Die Insel Isle de Jean Charles im Küstengebiet des US-Staates Louisiana ist dem Untergang geweiht. Ein Stück Land, vom Wasser umringt, an dem die Erosion nagt, unaufhaltsam. Der Wasserspiegel steigt. Seit 1955 hat die Insel rund 98 Prozent ihrer Fläche verloren.

Jonathan Parfait weiß das nur zu gut. Er ist hier aufgewachsen und muss mit ansehen, wie seine Insel jeden Tag weiter schrumpft. „Das war alles mal Land. Der Kanal, auf dem wir gerade fahren, war so breit wie unser Boot. Und das war vor 20 Jahren.“

Die Ölindustrie hat die küstennahen Sümpfe über Jahre mit Kanälen durchzogen. Darüber eintretendes Salzwasser setzte der Natur stark zu. Die Wurzeln der Bäume können die Erde nicht länger halten, deswegen kommt es zur Abtragung der Küste.

Wegen der Landerosion fehlten die natürlichen Sturmbarrieren. Bereits schwache Stürme führen zu Flutwellen, die die Insel überschwemmen.

Gut 400 Menschen lebten einmal hier, heute sind es gerade mal 50. Die wenigen Häuser, die noch bewohnt sind, müssen regelmäßig erhöht werden, wie Belly Biliott erklärt. Sie weiß, dass sie und ihre Mutter bald fort müssen.

Die Folgen der Erosion sind am Ende ihres Gartens sichtbar. Das Wasser hat sich 100 Meter weit herangefressen innerhalb von nur 10 Jahren.

Die Insel ist dem Wasser schutzlos ausgeliefert. Angesichts des Unaufhaltsamen haben die Behörden von Louisiana einen Evakuierungsplan erstellt. In spätestens vier Jahren sollen die letzten Anwohner in sicheres Terrain umgesiedelt werden – nördlich der Stadt Houma, 40 Kilometer landeinwärts.

„Sie werden die ersten Flüchtlinge infolge des Klimawandels sein“, sagt ein lokaler Regierungsvertreter.

Manche weigern sich hartnäckig, wie Edison Dardar, der sein Haus bereits dreimal neu gebaut hat und nicht vorhat, irgendetwas zu ändern.

„Das ist Ihre Insel?“

„Das ist meine Insel.“

„Sie werden nicht gehen?“

„Oh nein, ich bleibe!“

Sein Sohn hat ihm für den Fall der Fälle eine Art Rettungskapsel im Garten aufgebaut. Ob die ihn vor dem steigenden Wasser retten, kann ist fraglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here